Intimität Mit Dem Göttlichen



Ihr Lieben, die intime Beziehung mit dem Göttlichen ist das grundlegende Gefühl des Einseins, dem Nicht-Getrennt-Sein, welches Einige von euch für flüchtige Momente in ihrem Leben kennen gelernt haben. Ihr fragt, „warum hält das jeweils nur für einen so kurzen Moment vor?“ Warum kann ich dieses Gefühl nicht immer haben?“ Wir sagen euch, dass dies der erste Schritt in die Richtung eines immerwährenden Seinszustandes ist, der intimen, sehr intimen Beziehung zu euch selbst, denn Göttlich sein ist eure Wahrheit.

Wie soll das gehen? Das ist eigentlich ganz einfach, wirklich. Eine intime Beziehung zu euch selbst bedeutet, dass ihr jede Facette eures Selbst in Besitz nehmt. Ganz speziell jene Facetten, die ihr nicht wünschenswert, nicht annehmbar findet. Ihr wisst schon – alle jene Dinge, von denen ihr lieber hättet, eure besten Freunde wüssten nichts davon.

Schaut, meine Lieben, was euch von dieser intimen Beziehung abhält, ist die Angst, dass ihr nicht genügt, dass ihr der Liebe oder der Erleuchtung oder aller anderen wunderbaren Dinge dieser Welt nicht wert wärt. Diese Angst ist auf eurer Ebene vorherrschend. Es ist diese Angst, die ihr schon bald nach eurer Geburt kennen gelernt habt. Diese Angst wurde euch von euren Eltern, dem Massenbewusstsein, von Allen, die in eurem täglichen Leben mit euch in Kontakt treten, beigebracht.

Indem ihr erkennt, dass eure wahre Natur Göttlich ist und erkennt, dass vor der Gewissheit dieses Gefühls einzig die Angst steht, könnt ihr bewusst einen anderen Seinszustand wählen. Hierzu ist keine Tätigkeit notwendig. Für diese Geschichte mit der Erleuchtung oder dem Göttlich werden, kann man nichts tun. Es geht darum zu SEIN, wer ihr wirklich und wahrhaftig seid, egal wie das im jeweiligen Moment aussehen mag. Denn seht, während ihr euer wahres Ich versteckt, könnt ihr jene Facetten eures Seins nicht transformieren, die nicht dem höchsten Ideal dessen entsprechen, was ihr sein könntet. Macht das irgendwie Sinn für euch?

Die Angst, die in euch steckt, dass ihr nicht genügt, ist keine rationale Angst der intelligenten Person, die ihr offensichtlich seid. Es ist die Angst des kleinen Kindes, das in euch lebt und all die Jahre befürchtete, es wäre der Liebe nicht wert. Diese kleine Person regiert euer Leben. Diese kleine Person hält Reaktionen aufrecht, die euch in einem anderen Licht erscheinen lassen; so wie ihr glaubt, würdet ihr besser dastehen.

Wenn ihr dieses Kleine umarmt und jedes seiner Facetten in Besitz nehmt, wenn ihr wisst, dass alles, was nicht eine Ausdrucksform der Liebe und der Freude ist, lediglich eine Reaktion dieses kleinen verängstigten Kindes ist, dann könnt ihr mit der intimem Beziehung zu euch selbst beginnen. Dann wird sich euer Leben zu transformieren beginnen. Dann werdet ihr ein vitales, freudvolles und leidenschaftliches Leben voller Kreativität führen. Die verängstige, kleine Person in euch hat euch mit ihren Reaktionen lange genug in Ketten gehalten und euch wiederholt mit denselben Mustern sabotiert.

Wenn ihr also euch selbst dieses Geschenk der Intimität gewährt, jede Facette eures Selbst in Besitz genommen habt, alles angenommen habt, was nicht euren höchsten Idealen entspricht, die ihr glaubt, erfüllen zu müssen, dann habt ihr diesen Raum geschaffen, wo ihr die Liebe spürt, die ihr für euch selbst empfindet. Dann seid ihr Liebe. Der Akt des Annehmens dieses Kleinen in euch selbst ist ein Akt der Liebe, ein Akt des Mitgefühls.

Und seht, ihr Lieben, es ist die Liebe, die das Göttliche in euch ist. Liebe ist nur ein anderer Name für Gott/die Göttin, das ALLES WAS IST. Liebe bedeutet Einssein. Die Bausteine der Schöpfung sind Liebe. Liebe ist eure Wahrheit.

Wenn ihr also euer tägliches Leben lebt, achtet auf eure Reaktionen, eure Gefühle. Eure Gefühle sind euer Barometer. Wenn sich die Gefühle als angenehm, freudig und nach Spass anfühlen, dann verurteilt ihr euch selbst auch nicht. Ihr seid im Jetzt, lasst eurem Leben seinen Lauf. Wenn sich die Gefühle nicht gut anfühlen, dann wisst ihr, da ist etwas, das ihr ausgleichen könnt. Das kleine Wesen in euch reagiert auf etwas ausserhalb. Etwas hat in euch das Gefühl geweckt, ihr würdet nicht genügen.

In diesem Moment, während ihr euch in diesem Gefühl befindet, habt ihr eine Wahl. Ihr könnt euch gemäss dem alten Muster vor der Angst verstecken, oder ihr geht in die Stille, zu dem Kleinen, umarmt es mit Liebe und Mitgefühl und ändert somit die Situation. Wir sagen euch, wenn ihr euch der Emotion zuwendet, kann eine Transformation rasant geschehen.

Mit anderen Worten, diese Transformation geschieht nicht mit dem Intellekt. Euer Intellekt kann euch zum Verständnis über das „Wie“ und „Warum“ verhelfen, aber er kann euch nicht zu dieser Transformation verhelfen. E-Motion oder Energie in motion, das ist Euer Kraftort. Während ihr euch in der Emotion befindet, werdet ihr euch transformieren. Denn eure Emotionen sind ein riesiger Magnet und ziehen genau die Reflektionen an, die ihr euer äusseres Leben nennt.

Eure Ideen und Glaubensvorstellungen darüber, wer ihr seid, verbunden mit den dazugehörigen Gefühlen, erschaffen eure Wirklichkeit, erschaffen jede Erfahrung in eurem Leben. Ihr könnt diese Vorstellungen über euch selbst zwar verändern, aber wenn sie nicht in eine freudige Emotion eingehüllt werden, werdet ihr eure Realität nicht verändert erfahren. Vielleicht sollte ich sagen, die von euch so wahrgenommene Realität.

Ihr habt in jedem Moment die Freiheit einer Wahl. Ihr seid grossartige, souveräne, spirituelle Wesen, die sich diese mächtige, spirituelle Erfahrung „Menschliches Leben Jetzt“ ausgesucht haben. Nicht einen einzigen Moment seid ihr von eurem Göttlichen Selbst getrennt. Ihr seid in jedem einzelnen Moment ein perfekter, ewiger Ausdruck der Schöpfung, egal was ihr selbst zu sein glaubt. Trennung ist eine Illusion. Das ist das Ergebnis des Kleinen in euch, das befürchtet, nicht zu genügen. Ihr habt die Wahl diese Illusion zu transzendieren. Wir möchten euch daran erinnern, dass wenn ihr euch entscheidet, diesen Weg des Wachstums und der Erweiterung nicht zu gehen, dann ist dies die Entscheidung eines grossen Meisters und darüber wird nicht geurteilt.

Wie auch immer, ihr seid hier und lest dies, weil ihr diese Ausdehnung wünscht und wir raten euch, hört auf, euch damit zu plagen. Dieses Abmühen ist eine Folge der Furcht, ihr könntet es nicht schaffen. Sie lässt euch in der Zukunft leben. Wenn ihr im Jetzt und im dazugehörigen Gefühl lebt, dann verschwendet ihr keinen Gedanken daran, dass ihr es nicht schaffen könntet. Erkennt ihr nicht, dass das, was ihr anstrebt, bereits ist? Wenn Ihr Euch mit Eurem intimsten Seinswesen ehrt, mit Liebe und Mitgefühl für jede Facette eures Selbst, dann werdet ihr eine intime Beziehung mit dem Göttlichen erfahren. Dann erlaubt ihr euch, euch in euer ewiges wahres Selbst zu entfalten, welches ihr bereits seid.

Entscheidet euch bewusst für Liebe, Freude, Schönheit, Harmonie, Überfluss, Lachen und Spielen in euren Leben. Bekräftigt jeden Tag, wenn ihr ihn beginnt, dass ihr genau dies an diesem Tag erleben möchtet. Äussert euren Dank für das göttliche Wunder, welches ihr seid und geht mit der Absicht voran, dass es weiterhin so sein möge. Wenn ihr euch in einem Zustand von Liebe, Freude usw. befindet, dann erlaubt ihr dieser Energie zu fliessen. Dann seid ihr Liebe, Freude usw.

Wenn ihr eine Erfahrung anzieht, die nicht so ist, geht einfach in die Stille und wendet euch dem Gefühl zu, zu dem Kleinen und haltet es in euren Armen. Wartet ab, bis ihr Wärme und Geborgenheit fühlt. Diese Geborgenheit zeigt euch, dass ihr euch wieder in eurer Mitte befindet, um mehr Liebe und Freude zu erfahren. Probiert es aus! Ich verspreche Euch Transformation!

Ich liebe euch unermesslich, meine Lieben. Ihr seid in meinem Herzen. Namaste!

 

Copyright Jani King 2001

Aus dem Englischen übersetzt von Sonja Göschel Hunziker






 Light Source P'taah©2000-2018