Das Wesen der Manifestation

Ich grüsse euch, ihr Lieben. Einmal mehr ist es mir ein Vergnügen, zu euch zu sprechen. Ihr habt euch vielleicht schon gefragt, warum alle Weissagungen, all die Worte von den Weisen, die euch helfen und führen, warum sie alle so oft vom Leben im Jetzt handeln.

Es ist tatsächlich kein unvernünftiges, so dahingesagtes New Age Schlagwort. Es ist ein Konzept, um euch die physikalischen Regeln der Transformation und Manifestation bewusst zu machen. Wir möchten an dieser Stelle einiges Basiswissen wiederholen.

Ihr erschafft die euch erscheinende Wirklichkeit mit elektromagnetischer Energie, ihr nennt es Gedanken, Glaubensvorstellungen und Emotionen. Ihr selbst besteht aus elektromagnetischer Energie, sowohl euer physisches wie auch euer feinstoffliches Wesen. Ihr seid auch Teil eines kollektiven Bewusstseins, der kollektiven Glaubensvorstellungen über die Wirklichkeit und das, was ihr von ihr zu erwarten habt. Viele dieser Glaubensvorstellungen sind so untrennbar mit euch verbunden, das ihr euch ihrer nicht einmal mehr bewusst seid. Es liegt in der Natur dieser Energie, die ihr seid, dass Gleich und Gleich sich anzieht. Man könnte also sagen, dass euch das Universum in dem was ihr in euren Gedanken, euren Glaubensvorstellungen und euren Emotionen seid, 100%ig unterstützt und euch damit versorgt.

Ihr befindet euch in einem fortlaufenden Prozess, mit dem ihr eure äussere Wirklichkeit anzieht und somit wahrnehmen könnt. Auf diese Art erneuert ihr in jeder Mikrosekunde sogar euren physischen Körper. Wir haben zu früheren Gelegenheiten mit euch darüber geredet, wie ihr auf dieselbe Weise Krankheiten und euren Tod erschafft. Natürlich erschafft ihr auch all die wunderbaren Dinge in euren Leben. Es würde euch ungemein ermächtigen, wenn ihr anerkennen könnt, dass ihr all die magischen Momente der Freude, des Lachens, des Überflusses und der Liebe in gewisser Weise ebenfalls erschaffen habt. Denn, so lange wie ihr denkt, dass die wundervollen Dinge in euren Leben einfach nur Glück sind oder ihr sie jemand anderem zu verdanken habt, solange verleugnet ihr eure eigenen Fähigkeiten.

Lasst uns einen Blick auf die vielen Momente werfen, in denen ihr auf das Leben von jemand anderem schaut und sagt: „Der hat aber Glück. Sieh nur, wie der in all dies hineingeboren wurde. Sieh nur, der braucht sich für gar nichts anzustrengen.“ Doch seht, ihr habt euch genau in euer Wie und Wo hineingeboren, weil ihr euch auf gewisse Erfahrungen in diesem Leben fokussieren wolltet. Man könnte dies die grobe Blaupause nennen. Doch innerhalb des Rahmens dieses jetzigen Lebens habt ihr in jedem Moment die Wahl, wie ihr es wahrnehmen wollt, wie ihr es verändern wollt, wenn das euer Wunsch sein sollte und wie ihr wiedererschaffen wollt, was euch gerade nicht gefällt.

Nun zurück zum Jetzt. Der Grund warum man euch ermahnt im Jetzt zu leben ist, weil im Jetzt eure Macht liegt. Die Macht zur Manifestation und Transformation kann nicht in eurer Vergangenheit liegen, denn dann hättet ihr ja bereits vollendet, was ihr verändern wollt. Sie kann auch nicht in der Zukunft liegen, denn die erschafft ihr ausgehend von eurer Wahrnehmung, euren Glaubensvorstellungen und Emotionen aus diesem Jetzt. Je mehr ihr dem Jetzt Aufmerksamkeit schenkt und euch darauf konzentriert, umso leichter könnt ihr die alten Glaubensvorstellungen, Muster und negativen Gefühle über euch selbst und eure wahrgenommene Wirklichkeit identifizieren, die euch in eurer Tretmühle gefangen halten.

Diese elektromagnetische Energie nun, aus welcher ihr besteht, ist eine vibrierende Schwingung. Tatsächlich sind die Unterschiede, die ihr zwischen euch und allem anderen ausserhalb von euch wahrnehmt, lediglich die Wahrnehmung von unterschiedlich vibrierenden Schwingungen. Man könnte sagen, dass alles, sowohl in der sichtbaren wie auch in der unsichtbaren Wirklichkeit in einer bestimmten Frequenz schwingt. Und weil diese Schwingung elektromagnetisch ist, zieht sie gleiche Schwingungen an. Wir möchten anmerken, dass diese Schwingungen auch als Farben oder als Klänge erscheinen, doch dies nur nebenbei.

Wenn ihr nun die Situationen in euren Leben betrachtet, die ihr gerne transformieren möchtet, bedenkt, dass jede Situation eine Schwingung ist. Jedesmal, wenn ihr euch mit diesen Situationen identifiziert, fühlt ihr euch schlecht und verurteilt die wahrgenommenen Mängel. Mit anderen Worten; Ich hätte gerne einen Geliebten, eine Geliebte in meinem Leben, was heisst; Ich habe keinen Geliebten, keine Geliebte. Ich wäre gerne gesund und vital; was heisst, ich bin krank und schwach. Ich hätte gerne mehr Geld; was heisst, ich habe nicht genug Geld. Ihr seht, wie oft ihr im Alltag eure Aufmerksamkeit auf Mängel richtet. Diese Wahrnehmung von Mangel hat seine eigene Schwingung, die vom Universum vollumfänglich unterstützt wird.

Nicht nur der Gedanke hat eine Schwingung. Die Emotion, die damit verbunden ist, hat sogar noch mehr Kraft. Habt ihr schon gemerkt, wie einfach es ist, Dinge zu kreieren, die für euch nicht von allzu grosser Bedeutung sind? Ihr tut das, ohne darüber nachzudenken. Ihr lenkt eure Aufmerksamkeit auf das Gewünschte und voilà! Ist es. Viele Mängel, die ihr wahrnehmt, kommen von einem zu engen Blickwinkel auf eure Welt und davon, dass ihr das Geschenk, das im Jetzt verborgen liegt, nicht erkennt.

Um etwas mühelos zu erschaffen, hilft es, wenn ihr die alten Glaubensvorstellungen und Ideen identifiziert, die euch in den alten Mustern gefangen halten. Das Universum hat Probleme mit widersprüchlichen Botschaften und wird die Botschaft mit der grössten Energie unterstützen. Wenn ihr mehr Geld manifestieren möchtet und euch wundert, dass das Geld trotz all eurer Affirmationen und Visualisationen nicht zu euch fliesst, dann schaut euch an, was ihr über das Geld glaubt. Hauptsächlich schaut euch euer Fokussieren auf den Mangel desselben an. Während ihr im Bewusstsein der Armut steckt, seid ihr nicht in der Schwingung vom vielen Geld, das euch mit Leichtigkeit zufliesst.

Einer der einfachsten Wege, wie ihr den Fluss eures Lebens zu verändern könnt oder anders ausgedrückt, wie ihr in der Schwingung und im Fluss des Habens sein könnt, besteht darin, dass ihr in jedem Moment erkennt, was für ein Geschenk der Fülle ihr seid und die Geschenke im Überfluss, die euch umgeben erkennt. Wir schlagen euch vor, jeden Tag ein kleines Lied zu singen. Singt es für die Göttin, den Gott eures Seins während ihr euren Körper badet, unter fliessendem Wasser steht oder ins Wasser eintaucht.

Wir schlagen vor, das Lied möge ungefähr so lauten: Ich danke dir für die Liebe in meinem Leben. Ich danke dir für die Liebe, die mich umgibt. Ich danke dir für das Wunder des Lebens, das ich bin und ich danke dir, für das Wunder des Lebens, welches ich überall um mich her widergespiegelt sehe. Ich danke dir für meinen perfekten Körper, meine Gesundheit und meine Vitalität. Ich danke dir für die Fülle, die ich bin. Ich danke dir für den Reichtum in meinem Leben. Ich danke dir für das Geld, das mir zufliesst. Ich danke für all die aufregenden Abenteuer, für die Millionen von Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten. Ich danke dir für das Wundersame und ich danke Dir für die Freude. Ich danke dir für die Schönheit und Harmonie. Ich danke dir für den Frieden und die Ruhe. Ich danke dir für das Lachen und das Spielen. Danke! Danke! Danke!

Ihr mögt in dieses Lied alles einschliessen, das ihr euch vorstellen könnt. Es ist immer passend, dieses Lied zu singen. Egal wann, ob während des Tages oder der Nacht, egal wie oft. Die Zeit während des Badens schlagen wir nur deshalb vor, weil dies einer der Momente in eurem vielbeschäftigten Tag ist, in dem ihr alleine seid. Das köstliche Erlebnis des warmen Wassers beruhigt und entspannt euch und die kristalline Form des Wassers wirkt als gewaltiger Verstärker. Singt euer Lied laut heraus, so dass so viel wie möglich eures Seinswesens einfliesst.

Während ihr euer Lied singt, gänzlich vertieft, denkt an all das Erstaunliche, fühlt all die Gaben, denn dann seid ihr wahrhaftig in der Schwingung, im Seinszustand der Liebe, der Freude, der Ermächtigung, der Fülle und der Wunder. Über den Tag hindurch werdet ihr diese Resonanz mit euch mittragen. Da gibt es keinen Mangel. Das Universum steht euch bei.

Ich liebe euch in all eurem grossartigen und erstaunlichen Überfluss. Namaste!


Copyright Jani King 2001

Aus dem Englischen übersetzt von Sonja Göschel Hunziker






 Light Source P'taah©2000-2018